Die Piraten sind los

Zum 2. Geburtstag eines kleinen Jungen habe ich mir in den Kopf gesetzt ein Shirt zu nähen. Langärmelig sollte es nach Nachfrage bei der Mama werden. Der Stoff lag schon bereit. Schnittmuster ausgedruckt. Richtige Größe geprüft und ausgeschnitten. Und warum nochmal hatte ich von dem Stoff nur so wenig gekauft? Der reicht doch gar nicht! OK. Puzzeln. Kominieren. Nur womit? Und wie? Es gingen einige Wochen ins Land. Gehirnzellen wurden bemüht. Der Geburtstag rückte näher. Dann die erleuchtende Idee. Lagenlook. Kombistoff gefunden. Passenden Bündchen gefunden. Messen. Rechnen. Zuschneiden. Es soll ja ein Geburtstagsshirt werden. Also schon etwas besonderes. Also noch Taschen reinbasteln. Taschen sind praktisch. Z. B. für Taschentücher oder kleine Schätze. Nochmal Gehirnschmalz aufwenden. Endlich alles zugeschnitten.  "Ursula" (Coverlockmaschine) umgebaut um den Saum zu covern. Probenähen. Ursula will nicht. Neu einfädeln. Ursula weigert sich. OK, dann doch mit "Bärbel" (Nähmaschine) im Zickzack säumen. Beim zweiten Saum streikt auch Bärbel. Ist aber mit einer gründlichen Entfusselung und einem Tropfen Öl zum ordentlichen Weiternähen zu bewegen. Dann flutscht es endlich. Alles gesäumt. Taschen eingenäht. Nur noch mit der Overlock "zusammentackern" und Bündchen dran. Ursula also wieder zum Overlocken umbauen. Die Stellen an denen die Taschen gesäumt sind "schmecken" Ursula wieder nicht. Etwas frickeln, dann gehts. Bündchen dran. Fäden vernähen. FERTIG. Moment. Irgendwohin sollte ja noch eine "2" zum 2. Geburtstag. Auf dem Piratenstoff sah es doof aus. Was nun? Ein Halstuch. Halstücher kann man nie genug haben. Schnell den Schnitt von einem Halstuch des Tochterkindes abgenommen. Hier flutscht zum Glück alles (Wenn man mal davon absieht, dass das Applizieren deutlich mühseliger ist, seitdem der Bärbel-Doktor ihre "Nadel-Im-Stoff-Taste" bei der letzten Vorsorgeuntersuchung kaputtrepariert hat und die Nadel nun nicht mehr richtig im Stoff bleibt...). Klettverschluss dran. Jetzt aber: FERTIG!

Laaange Rede, hier kommt das Geburtstagsshirt für den kleinen nun zweijährigen Jungen.


Schnitt: Autumn Rockes Kids leger von Mamahoch2, Größe 92 (fällt aber meiner Meinung nach, im Vergleich mit Kauf-Shirts, eher wie 98 aus), Taschen auch von und nach Mamahoch2, Wende-Halstuchschnitt von vorhandenem Tuch abgenommen.
Stoff: Bio-Jersey Janeas World "Pirates Ahoy" und petrolfarbener Jersey

Von der Größe her sollte es dann hoffentlich im Herbst passen. Ich freue mich riesig darüber, dass es den Eltern des zweijährigen Jungen gefällt. Der Papa hätte sogar am Liebsten so ein Shirt in seiner Größe.

Als nächstes großes Projekt steht das das Geburtstagsshirt/-kleid für das Tochterkind an. Anderthalb Monate habe ich ja noch Zeit...

0 Kommentare:

Copyright @ Maschenerie | Floral Day theme designed by SimplyWP | Bloggerized by GirlyBlogger